Gemeinde St. Marien Dresden-Cotta
der Röm.-kath. Pfarrei Selige Märtyrer vom Münchner Platz

Unsere neue Verwaltungsleiterin

Mein Name ist Yvonne Fischer, ich bin seit dem 1. Januar 2021 Verwaltungsleiterin für unsere Pfarrei Selige Märtyrer vom Münchner Platz sowie für die Nachbarpfarrei St. Elisabeth. Meine neue Tätigkeit wird jeweils hälftig auf beide Pfarreien verteilt.

Ich komme gebürtig aus Gotha in Thüringen, habe einen Sohn und lebe mit meiner Familie in Freital. Wir sind in der Gemeinde St. Marien Dresden-Cotta beheimatet. Mir liegt das Einbringen in unsere Pfarrei und Gesellschaft am Herzen, daher bin ich ehrenamtlich für den Firmkurs, RKW und Familiengottesdienste sowie als Vorlesepatin im Kindergarten für die Städtischen Bibliotheken aktiv.

Ich bin ausgebildete Bauzeichnerin, Bautechnikerin und habe das Studium als Wirtschaftsingenieur erfolgreich abgeschlossen. Berufliche Erfahrungen habe ich bei DHL in Leipzig und der Sächsischen Aufbaubank in Dresden u. a. als Manager und stellv. Projektleiterin gesammelt. Meine organisatorischen, (bau)technischen und betriebswirtschaftlichen Stärken möchte ich in die neue Tätigkeit mit einbringen.

Meine Kernaufgaben umfassen die Leitung von Verwaltungsaufgaben mit dem Fokus auf Haushalt und Finanzen, Bauangelegenheiten sowie Immobilien und Liegenschaften, Wahrnehmung von pfarrlichen Gremien sowie Führung vom nicht-pastoralen Mitarbeitern. Ich freue mich, insbesondere Pfarrer Rakus, sein pastorales Team sowie Ehrenamtliche bei den vielfältigen Verwaltungstätigkeiten zu entlasten.

Mein Arbeitsplatz in unserer Pfarrei befindet sich am Sitz des zentralen Pfarrbüros „St. Paulus“ in der Bernhardstr. 42. Sie erreichen mich der E-Mail yvonne.fischer@pfarrei-bddmei.de sowie telefonisch unter 0173-3733564. An den Tagen Montag, Dienstag und Freitag bin ich im zentralen Pfarrbüro zu erreichen.

Ich freue mich auf viele schöne Begegnungen mit Ihnen sowie auf die Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeitern und den vielen Ehrenamtlichen. Die Aufnahme in den ersten Tagen war sehr herzlich, wofür ich mich bei allen sehr bedanken möchte.

Ihre Yvonne Fischer