Katholische Pfarrei St. Marien Dresden-Cotta
Wir sind Licht für die Welt

Was nun? Reden - oder besser - schreiben wir ...

15 Einträge auf 3 Seiten
i.A. M.Groß
23.05.2020 15:01:24
Gemeinsam leben, beten, singen-
ja, das wird uns auch heute gelingen.
Abstand müssen wir wohl halten
1,50m das Ziel, nach Gottes Walten.

Christus geh` voran
wir folgen der Bahn.
Nach seiner Zusage handeln,
verstärkt unser Wandeln.

„Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid,
ich will Euch erquicken.“
Diese Worte aus Jesu Mund
helfen, heilen, machen gesund.

Verbann Corona aus unserem Blick,
der nur zerstört das Weltgeschick.
Herr, wie Du willst, so soll`s geschehen,
zeig mir den Weg, ich will ihn gehen.

Gib rechten Mut, Geduld und Kraft,
die unser Leben neu erschafft.
Im Vertrauen auf Dein Geleit,
wir folgen Dir, wir sind bereit.

(Die Schreiberin möchte unbenannt bleiben)
Holger Trumpp
30.04.2020 20:00:39
In diesen Tagen, in denen wir mehr Zeit für nicht Alltägliches haben, möchte ich allen dringend die Lektüre des „Offenen Briefes“ an den Bischof empfehlen. Die Vertreter der Kirchenräte unserer VG haben hier die seit geraumer Zeit anstehenden Probleme beschrieben, die unsere VG betreffen. Gleichzeitig wurden auch fragwürdige Arbeitsweisen der Bistumsleitung angesprochen. Eine hervorragende Informationsquelle für alle, denen die derzeitigen Entwicklungstendenzen im Bistum nicht bekannt sind. Wir sollten uns mit der Frage auseinandersetzen, ob unter diesen Umständen die Pfarreigründung bis zur Klärung der im Raum stehenden Fragen vertagt werden sollte. Ich wünsche alles Gute und Gesundheit.
Maria Groß
14.04.2020 20:13:38
Ein Wunsch in diesen Tagen machte mich sehr nachdenklich „…und eine langanhaltende Osterfreude…“ und ich empfinde diesen Wunsch als große Herausforderung. Schaffe ich es, schaffen wir es, gerade in dieser irrealen Zeit die österliche Freude zu behalten und sie auch noch an anderen weiter zu geben?
Beim Nachdenken über diesen herausfordernden Wunsch, Freude nachhaltig zu erleben, ist mir zum einen deutlich geworden, dass mir das Erleben unserer Kirchgemeinschaft fehlt, um gemeinsam die österliche Freude zu teilen und zu bewahren. Und zum anderen habe ich die stärkende Kraft in dem Auftrag „Ihr seid das Licht der Welt“ gespürt, der auch das Leitthema unserer Verantwortungsgemeinsch­aft in diesem Jahr ist. Wer, wenn nicht wir, sind gerade in dieser Zeit und in jedem kleinen Moment gefragt und herausgefordert, Licht für die Welt zu sein.
Ich freue mich, wenn wir uns in unserer Gemeinde wieder persönlich begegnen können. Bis dahin wünsche ich Allen eine anhaltende Osterfreude.
Andreas Groß
10.04.2020 18:28:02
Hl. Corona- interessant und aufschlussreich. Danke für den Tipp. Auch wenn die blutrünstigen Schilderungen bei mir meist so ein Schaudern hinterlassen...
Dietmar Palme
09.04.2020 16:20:15
Schon mal was von der Heiligen Korona gehört? Kein Witz! Der Autor, der Bildbetrachtung in unserem Osterbrief, Pater Pius Kirchgessner hat seine Predigt über die Heilige Korona (14.05) wie viele andere Predigten, auf seiner Homepage veröffentlicht:
https:­//­www.­pius-­kirchgessner.­de/­05_­Predigten/­H_­Heilige/­Corona.­htm
Anzeigen: 5  10   20